Aktive Eingliederung auf der Messe "Chance 2017"

Am 13.01.2017 besuchten wir gemeinsam mit unseren Teilnehmenden der „Aktiven Eingliederung“  die Bildungs-, Job- und Gründermesse „Chance 2017“, auf der wir außerdem an beiden Messetagen (13. und 14.01.2017) mit unserem Projektstand „Aktive Eingliederung“ vertreten waren und uns einem breiten Publikum vorstellten.

Unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten!“ findet seit 2004 jährlich die „Chance“, die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland, statt und ist damit die größte Veranstaltung dieser Art in Sachsen-Anhalt und zentrale Anlaufstelle nicht nur für Schüler, Studenten, Absolventen und potentielle Existenzgründer, sondern für alle, die sich beruflich um- und neu orientieren. Sie ist ideale Plattform für regionale Unternehmen, Universitäten, Hochschulen, Aus- und Weiterbildungseinrichtungen, Verbände und Institutionen (wie z. B. Agentur für Arbeit, Jobcenter, Eigenbetrieb für Arbeit) sowie für Personaldienstleister ihre Angebote vorzustellen und geeignete Fachkräfte zu finden und im Land zu halten. Außerdem gibt es viel Beratung und Information rund um Unternehmensgründung und -nachfolge.

Unsere Teilnehmer hatten sich in der laufenden Woche vor der Messe bereits über das Internet über die Messe, die Aussteller sowie die zusätzlichen Veranstaltungen wie Forumsgespräche informiert, eine Merkliste erarbeitet und einen Firmensteckbrief erstellt.

In der sich an den Messerundgang anschließenden gemeinsamen Auswertungsrunde ergab sich, dass unsere Teilnehmer verschiedene Arbeitgeber angesprochen, viele Informationen gesammelt, und Info-Material zusammengetragen hatten. Aus den Gesprächen zur Messe ergaben sich weitere Gespräche, so stellte sich bei uns im Haus beispielsweise die Firma Reimertshofer noch einmal gesondert, am 31.01.2017, mit verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten vor.