Besondere Unterstützungsangebote für Personen mit Vermittlungshemmnissen für eine nachhaltige Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

  • Stabilisierung und Aktivierung aller Projektteilnehmer durch ganzheitliche Angebote
  • Erzielung von Integrationsfortschritten
  • Wiedereingliederung in den 1. Arbeitsmarkt
  • ALG-II - Leistungsbezug
  • Langzeitarbeitslos
  • Alter zwischen 35 und 50 Jahren
    (maßgeblich ist das Alter bei Projektbeginn)
  • Potentialanalyse
  • Soziale und berufliche Kompetenzfeststellung
  • Individuelle Förderplanung
  • Soziale und fachliche Qualifizierung
  • Integrationspraktika
  • Individuelle Integrationsbegleitung
  • Nachbetreuung nach erfolgter Arbeitsmarktintegration
  • Sozialpädagogische Betreuung
Aktuelles
Aktionstag "Lager/Verkehr"

Das Verkehrsinstitut „Reimertshofer“ veranstaltet halbjährlich eine Jobmesse mit regionalen Logistikunternehmen auf seinem Areal neben dem Handwerkerhof. Auch dieses Mal nahmen die Teilnehmenden…

weiterlesen...
Besuch der Jobmesse „Chance"

Am 23. und 24. Februar fand in Halle-Bruckdorf im Messegelände die Bildungs-, Job- und Gründermesse „Chance 2018" statt. Sie konnte in diesem Jahr nicht nur einen Ausstellerrekord, sondern auch…

weiterlesen...
Mein erster selbstgebauter Schrank

Die Teilnehmenden des Projektes "Aktive Eingliederung Landkreis Saalekreis" haben im November 2017 damit angefangen einen Schrank zu entwerfen. Für das Äußere des Schrankes wurden verschiedene…

weiterlesen...
Das Projekt

Personen mit besonderen Vermittlungshemmnissen haben ohne spezifische Hilfestellungen nur geringe Chancen, auf dem regulären Arbeitsmarkt integriert zu werden.

Daher liegt es im Interesse des Landes Sachsen-Anhalt, für diese Menschen besondere Unterstützungsangebote für eine nachhaltige Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen. Durch eine langfristige, individuelle und lösungsorientierte Integrationsbegleitung soll die berufliche Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt oder in ein Ausbildungsverhältnis erreicht werden.

Die Teilnehmer/innen werden im Rahmen der Projekte bereits auf den Berufsalltag vorbereitet und können sich dementsprechende Qualifikationen aneignen. Kombiniert mit sozialpädagogischer Betreuung werden das Selbstwertgefühl und die Selbständigkeit gestärkt.

Das Projekt wird vom Land Sachsen-Anhalt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert und in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Saalekreis umgesetzt.